Herren 40 verpassen Aufstiegszug

21.9.2017

 

Viel vorgenommen haben sich die Herren 40 der TG in dieser Saison. Mit Siegen gegen TC Hattingen (6:3) und TC Rechen Bochum (8:1) starteten die Mannen um Rainer Hupe verheißungsvoll in die Saison. Auch die beiden Abschlußspiele gegen THC im VfL Bochum (9:0) und TC HW Gladbeck (8:1) zeigten, dass die TG Herren ein Aufstiegskandidat sind. Der zweite Bewerber um den Meistertitel war das Team von TuS Erkenschwick, die ebenso ohne Niederlage in allen Spielen blieb. Der direkte Vergleich in Erkenschwick musste die Entscheidung bringen. In den Einzelspielen sammelten  Rainer Hupe und Elmar Hennecke Punkte für ihre Farben und  auch Michael Schulz hatte den Sieg vor Augen, scheiterte jedoch mit 4:10 im Match tiebreak. Statt 3:3 nun also 4:2 für Erkenschwick. In den abschließenden Doppeln verkürzten E. Hennecke / O. Timmermann durch ein 7:5 und 6:0 auf 4:3 und Rene Tönnes und Michael Schulz hatten den Ausgleich zum 4:4 auf dem Schläger, scheiterten dann aber doch mit 8:10 im Match tiebreak. Endstand 6:3 für Erkenschwick in einem hart umkämpften Spiel. Glückwunsch an den Sieger.  Gute Einzelergebnisse erzielten Elmar Hennecke (5:0) und Michael Schulz (4:1) sowie an Pos. 1 Frank Cyrus mit 4:1.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisgemeinschaft Hüls e.V.